Manchmal kann es ganz schnell gehen - Unser Auszubildender Nick Tarrach im Interview

Vor ein paar Wochen war Nick Tarrach noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz als Fachinformatiker in den Bereichen Systemintegration oder Anwendungsentwicklung. Durch die virtuelle Ausbildungsmesse „AzuBeYou“ knüpft er den ersten Kontakt mit AMANA und ist heute bereits ein wichtiges Teammitglied in seinem Bereich. Wir haben Herrn Tarrach über seine erste Zeit im Unternehmen, bestehende Herausforderungen durch die Corona-Pandemie und seine Erwartungen hinsichtlich seiner Ausbildung befragt.

1. Warum AMANA?

Ganz einfach, weil ich mich bei AMANA sofort willkommen gefühlt habe. Ich habe bei dem ersten Gespräch im Rahmen der "AzuBeYou" direkt ein hohes Level an Transparenz erfahren. Ich konnte meine Wünsche und Träume äußern und habe direkt das Gefühl gehabt, dass AMANA das richtige Unternehmen ist um mich, auch langfristig, individuell zu entfalten.

2. Wie hast du deinen Einstieg ins Unternehmen empfunden?

Der Einstieg war sehr angenehm. Ich war praktisch direkt fester Bestandteil des Teams und brauchte mich nicht vor Fragen scheuen. Ich wurde von Anfang an tatkräftig von der Personalabteilung unterstützt die mir für alle Fragen offen stand.

3. Wie geht dein Team und du ganz persönlich mit den Herausforderungen der Pandemie um?

Meiner Meinung nach wurde diese Herausforderung im Team sehr gut überwunden. Das Homeoffice ist gut geregelt und das Team fühlt sich in dieser Umgebung auch sehr wohl. Das "Büro-Feeling" holen wir uns einfach durch Arbeiten in Paaren etc. an den heimischen Schreibtisch. Der gesamte Tagesablauf ist im Homeoffice sehr angenehm und zwanglos. Wirklich eingeschränkt werden wir meiner Meinung nach nicht.

4. Worauf freust du dich in deiner Ausbildung besonders?

Ich freue mich besonders darauf, viel zu lernen und mich weiterbilden zu können und nicht nur fachlich, sondern auch menschlich zu wachsen.

Wir bedanken uns bei Herrn Tarrach für das spannende Gespräch und wünschen ihm viel Erfolg für seine weitere Zeit bei AMANA.

Potenzial aus den eigenen Reihen fördern

Unser neuer Auszubildender ist nur eines von vielen erfolgreichen Beispielen für das nachhaltige Personalwachstum bei AMANA. Die Förderung von Potenzial aus den eigenen Reihen und die langfristige Bindung der Auszubildenden als Festangestellte für unser Team stellen zentrale Faktoren bei der Weiterentwicklung unseres Unternehmens dar. Im Interview mit dem IHK Magazin MEO geben unsere Personalverantwortlichen Laura Bergmann und Andrea Nienburg hierzu weitere interessante Einblicke in den Recruiting-Prozess und erklären, warum ein regelmäßiger Austausch gerade in Pandemie-Zeiten von großer Bedeutung sein kann.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: https://www.meomagazin.de/im-regelmaessigen-austausch/

Zurück

Unver­bindliche Demo anfragen:
Bitte füllen Sie das Formular aus, wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbin­dung.

Interesse an Softwarelösung für folgendes Thema
Was ist die Summe aus 7 und 5?

Hier können sie die Datenschutzerklärung lesen.